Ausgangssituation

In der abendländischen Kultur und Fachliteratur gibt es einen blinden Fleck hinsichtlich der Anwendung von Taktiken und Strategemen. Sie werden seit Jahrtausenden automatisch abgelehnt und verteufelt.

Damit beraubt man sich der Chance, Strategeme oderTaktiken systematisch zu erfassen - zu ihrer Erkennung und Abwehr oder zur eigenen Anwendung.

 

Wesentlich pragmatischer betrachtet man dieses Thema in China. Konfuzius sagte, man kann die Welt nicht ändern, daher muss man sehen, wie man in ihr zurechtkommt.

Über die Jahrhunderte wurde eine Sammlung von 36 Strategemen entwickelt, die in dem Traktat Sanshiliu Ji aus der Ming-Periode systematisch zusammengefasst sind.


Die Kunst der Anwendung von Strategemen wird in China gelehrt, findet ihre Anwendung im täglichen Leben, in der Politik und im beruflichen Alltag.


                                                                                                                                                                                                                                          >>>mehr